Jardin de viñas

Der von Olivenbäumen gesäumte Rebberg Ses Closes ist ein Experiment. Ein Versuch, die besten herkömlichen Methoden mit den innovativsten Ideen des modernen Rebbaus zu kombinieren.

 

Bilder: Consell Regulador DO Empordà

Angebaut haben wir vier verschiedene, alte Sorten, die seit je in Katalonien gedeihen und perfekt auf die klimatischen Bedingungen und die Böden dieser Landschaft ausgerichtet sind: Lledoner Roeg, Lledoner Blanca, Macabeu und Bourbolenco.

En Vaso, die Erziehungsweise der Reben, ist eine sehr alte und traditionelle Methode: Die Pflanzen werden sehr tief gehalten und in drei bis fünf Armen kurz geschnitten. Die Reben kommen ganz ohne Drahtunterstützungsanlage aus.

Mit ausschließlich biodynamischen Spritzmitteln – wie beispielsweise Pflanzenjauchen aus Brennnessel- und Schachtelhalmextrakten – werden die Pflanzen gestärkt und allfälligem Pilzbefall vorgebeugt.

Während der Sommermonate fällt in Cadaques so gut wie kein Regen. Der erste Sommer überstanden wir mit etwa einem Zehntel der Menge Wasser, die normalerweise in der Region bei Neuanlagen verwendet wird. Das bedingt viel Handarbeit (Jäten!). In einigen Jahren wollen wir ganz ohne Bewässerung auskommen.

///

Für das Wachstum gefährlich sind die kalten Nordwinde, die sogenannten „Tramontana“ – die Winde, die von den Pyrenäen in die Rebflächen wehen. Ansonsten ist das Klima mediterran. Die Winter sind mild, mit wenig Frost und die Sommer heiß, aber durch die Meeresbrise des Mittelmeers gemäßigt. Weiterlesen

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s